Reisen

Reisetrip : Campervan Strecke Burgos – Grenze Frankreich besser Maut – blog #26

blog #26

Wer mit seinem Bulli oder Wohnmobil der älternen Generation schon die weite Strecke bis nach Portugal zurück gelegt hat, ist natürlich nach der Grenze Fankreich durch die Pyrenäen gegurkt. Dort kann man wählen, ob man die bezahlte Autobahn fährt, oder die Nationaroute gurkt, welche kostenlos ist.

Nicht nur das die Autobahn gut ausgebaut ist, was viel wichtiger ist, dass sie mehrspurig ist. Und genau hier liegt der Knack – und vor allem Gefahrenpunkt.

Früher habe ich viele Jahre in einem 7,5 Tonner LKW gewohnt. Aber seit geraumer Zeit besitze ich kleinere Wohnmobile. Daher bin ich früher natürlich auch die kostenlose Nationalroute gefahren und konnte mich anpassen. Die jetzigen Wohnmobile sind viel schwächer von Ihrer Motorenleistung und das heisst, sobald es bergauf geht, sinkt der Tacho auch schon mal unter 60 kmh. In diesem Fall sehr zur Ärgerniss der LKW Fahrer. Das Überholen auf der Autobahn ist kein Problem für die. Es wird schon mal gehupt und dann ziehen sie weiter.

Aber worum es hier in diesem kleinen Beitrag geht ist die einspurige Nationalroute. Dort ist das Überholen meist über mehrere KM nicht möglich und es bildet sich eine riesen Schlange mit viel Ärgermiss zahlreicher 12 T LKW- Fahrer hinter Euch. FAZIT : Hupen, dichtes Auffahren, krasse Überhol-Aktionen, Abdrängungen.

Für mich war in 2015 ein Überholmanöver eines spanischen LKW wo auf gleicher Höhe mit meinem Wohnmobil das Beifahrer Fenster geöffnet wurde und ein Apfel auf meiner Scheibe landete, was mich so fast in die Botankik katapultierte. Ich hatte Glück, dass die Scheibe nicht zersprungen ist und mein Wohnmobil nach schlendern wieder in die Spur kam.

Mein Tip : Die Strecke Grenze Frankreich nach Burgos kostet ca 28 Euro und geht schneller. Ihr kommt zügig und vor allem sicher ans Ziel. Nach Burgos ist der rest durch Spanien bis Portugal die Autobahn eh kostenlos. (  blog #23 Mautgebühren ).

Ich und viele reisende Surfer im Campervan haben diese Erfahrungen gemacht. Denkt an Eure Sicherheit und nicht die paar Kröten.

Allen eine gute Fahrt.

Freue mich über einen Kommentar, Fragen oder Anregungen.

Ansonsten lasst es Euch gut gehen. Wir sehen uns auf dem Wasser.

thorsten

Folge Secret Surf Travel auf :

facebooklogowebpageinstagramsupvimeologoweb1twitterlogowebpage

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rating