SUP

Stand UP Paddle Produkte 2018. Ein paar Infos vorab – blog #17

blog #17

Was wird sich wohl 2018 schönes auf dem Stand UP Paddle Markt tun ?

Ich bin natürlich mitte September auf der Fachmesse “ Paddle Expo 2017 “ gewesen und habe mir mit Peter einen Überblick verschafft, was denn da so Neues im kommenden Jahr auf den deutschen Markt kommen wird.

In meinen Augen hat sich die Paddel Expo zur wichtigsten Fachmesse im Stand UP Paddle Bereich entwickelt. Währen auf der Boot in Düsseldort nur einige Stände vertreten sind, kann man in Nürmberg alle wichtigen Marken antreffen. Fachbesucher nur erlaubt.

 

 

 

 

 

 

So schlenderten wir von Stand zu Stand und mussten feststellen dass einige Marken die selben Produkte wie im Vorjahr anbieten werden. War das Jahr so gut oder ist man Derzeit am einem Punkt, wo die Entwicklung der Bretter nicht mehr weiter geht ? Ich fand , dass die Entwicklung von 2016 zu 2017 einen emensen Sprung gemacht hat und hatte ehrlich gesagt schon vermutet, dass erst einmal nicht viel an Verbesserung kommen wird. Zumindest im Inflatable Bereich. Hardboards Surf und Race ist da noch einmal eine andere Schiene, auf die ich aber nicht weiter eingehen werde. Der Focus liegt an der SUP Station Köln wie bei den meisten anderen SUP Schulen ja eh bei den ISUP`s.

Mistral hat ein Drei-Kammer-Raceboard, leider war es zum Zeitpunkt unseres Besuches am Stand nicht mehr da. Da bin ich mal gespannt, wie die Marke das umgesetzt hat.

Was natürlich aufgefallen ist, dass die Marke STARBOARD bei Ihren Touringboards ein sogenanntes “ Doppelkammersystem “ eingebaut hat. Quasi eine zweite Luftkammer in der Mitte des Brettes. Sie soll angeblich wie ein Sicherheitssystem funktionieren und wohl am Ende beim Entweichen der Luft auf hoher See als eine Art Rettungsboje dienen. Sicherlich eine gute Idee. Ich beführchte allerdings 2 Faktoren. Es sieht nicht gut aus, da sie sich in der Mitte des Boards befindet und von Oben , sowie unten verklebt ist. Desweiteren befürchte ich, dass die Klebenart eine Schwachstelle bein einrollen wird. Dauerhaftes über den Boden ziehen wird die Nart langsam aufribbeln und lösen. Aber das wird sich zeigen.

Die Inflatable Raceboards von Starboard sind teilweise mit einer Art Spannvorrichtung versehen. Das System “ Air Line “ wird in einer Aramid-Schnur am Finkasten befestigt und an der Nase des Boards in verschiedene Spannstufen verstellt. Wir werden sehen, ob es funktioniert oder der Finkasten reissen wird. Sicherlich wären hier mindestens 3 Schnüre angebracht gewesen.

Da Starboard für mich definitiv die TOP Marke ist, habe ich mir noch schnell das 12`6 er Deluxe 2017 bestellt. Einfach das Beste Board was es bis dato auf dem Markt der Inflatable Tourings gegeben hat. Aber das ist nur meine Meinung dazu.

Mehr als enttäuschend fand ich das neue Design einer bekannten Marke. Die Boards sind im Shape ansich gleich geblieben und hatten in 2017 einen mega Erfolg. Ob das in 2018 damit bleiben wird, wird sich zeigen.

Das SUP-Foil System ist Derzeit oft in vielen Videos auf Instagram und Co zu sehen. Somit natürlich auch auf der Messe von Starboard und Naish präsentiert. Mich reitzt ein Test ja schon sehr und ich hoffe das in Portugal diesen Winter ausprobieren zu können. Aber Achtung, das Händling ist absolut nix für Anfänger.

 

 

 

 

 

Im Bereich der Paddel hat sich im Design und ein wenig in den Shapes nicht all zu viel getan. Da bin ich aber eher auch skeptisch und finde es immer sinnvoll, die Paddel zu testen um an Ende für den passenden Einsatzbereich das Richtige für einen selber zu finden.

Worauf ich aber sehr gespannt bin, ist die neue Pumpe welche sich Fanatic zu Erst unter den Nagel gerissen hat. Ob diese den bist heute Bestseller von RP ablösen wird, werden wir im Frühjahr testen.

 

 

Natürlich haben wir uns dieses Jahr verstärkt im Bereich Sicherheit informiert, um auf den Rhein und Fluss Kursen die bestmögliche Sicherheit zu empfehlen.

Was aber interessant werden dürfte, ist eine neue App vom Deutschen Kanu Verband. “ Canua “ eine Navigationsapp für SUPèr. Sie enthält Informationen zu den Flüssen, welche ebenso in den Gewässerführern dess DKV enthalten sind. Etwas ausbaufähig, aber das wird sich sicher mit der Zeit füllen.

 

 

Das wars soweit erst einmal von meiner Seite. Sicher wird es in 2018 einige interessante Sachen geben. Auch im Bereich Trockenanzüge wird es einiges Neues geben. Yoga und Fitness sind weiterhin auf dem Vormarsch. Ich bin gespannt wie all die neuen Produkte angenommen werden.

Zu guter Letzt gab es wieder ein leckeres Buffet und ein tolles Video mit Valentin Illichmann on River SUP.

Freue mich über einen Kommentar, ansonsten lasst es Euch gut gehen. Wir sehen uns auf dem Wasser. thorsten

#supstationkoeln #isuptogo #paddleexpo

Folge Secret Surf Travel auf :

facebooklogowebpageinstagramsupvimeologoweb1twitterlogowebpage

1 review
  1. Wir haben uns heute schon die ersten Modelle 2018 in Wahn angesehen.
    Freuen uns dann im Frühjahr die testen zu können.

    Chriss

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rating